27.10.2011 Messe Sindelfingen

27.10. bis 29.10.2011 – wieder mit postgeschichtlichem Symposium und einem Informationsstand des DASV und vieler weiterer Arbeitsgemeinschaften. In diesem Rahmen findet auch das Herbstreffen des DASV statt.

Achtung: Donnerstag bis Samstag

Das diesjährige PGL-Symposium wird am Freitag, den 28.10.2011, zwischen 13.15 und 17.00 Uhr im „Forum Mauritius“ (wie gehabt) im 1. OG der Messehalle mit folgendem Programmverlauf stattfinden:

13.15 bis 13.30 Uhr Eröffnung und Einführung

13.30 bis 14.15 Uhr Vortrag von Friedrich MEYER (D-Heilbronn):  „England über Bremen – der erste  Postvertrag des Königreichs Hannover mit dem Ausland“

14.30 bis 15.15 Uhr Vortrag von Hubert JUNGWIRTH (A-Gries am Brenner):  „Reisen mit der k. k. Fahrpost“

15.30 bis 16.15 Uhr Vortrag von Dr. Thomas MATHÁ (I-Bozen):  „Transitpost Altdeutsche Staaten und Schweiz nach Süditalien 1815-1852″

16.30 bis 16.45 Uhr Kurzvortrag von R. Buschhaus (D-Duisburg): „Das Projekt Postverträge des Deutschen Altbriefsammlervereins e.V. (DASV)“

16.45 bis 17.00 Uhr Schlussdiskussion

Leitung des Symposiums: DASV-Präsident Klaus WEIS. Die Teilnahme am Symposium ist kostenlos.

Transpölten 2011

So macht Postgeschichte einfach Spass!

Vom 2. – 5. Juni fand in Wilhelmsburg bei St. Pölten das 6. Seminar für europäische Transitpost statt – von Hubert Jungwirth dereinst griffig „Trans – Pölten“ getauft. Das postgeschichtliche Seminarprogramm war am Freitag und Samstag. Die Liste der Vorträge zeigt das breite Spektrum der Themen, die Referenten sprechen für sich.

  • F. Pietz – Fuhrmannsbriefe Teil 1
  • G. Heschl – Triest – Overland mail
  • H. Kühn –  Die Militärgrenze Teil 2
  • M. Amplatz – Courier de Rome (von den Anfängen bis Napoleon)
  • J. Van der Linden – Der Streit zwischen der Familie Paar und Thurn und Taxis
  • F. Puschmann – Die Grazer Stadtpost
  • T. Matha – Briefpost im Transit durch Altitalien 1815 – 1852
  • H. Kaufmann – Der Postverkehr zwischen Konstantinopel und Wien in der 1. Hälfte des 19. Jhdt.
  • K. Schöpfer – Das österreichische Postsystem und die Veränderungen durch die italienische Einigung 1859 – 1862

Die gute Stimmung, die freundschaftlichen Kontakte und die vielen Fachgespräche veranlassten die meisten Teilnehmer sowohl einen Tag früher anzureisen, als auch bis Sonntag zu bleiben. Die gute und aufmerksame Bewirtung und die zwanglosen gemeinsamen Mahlzeiten bildeten einen schönen Rahmen für die vielen Stunden angeregter Diskussionen über alte Briefe, schöne Sammlungen und die Fußballkunst der Österreicher.

Die Veranstalter G. Baurecht, H. Jungwirth und Dr. H. Nemec haben hier einen tollen Cocktail der Postgeschichte kreiert und es hat einfach Spaß gemacht, dabei zu sein.

R. Buschhaus

Gemeinsame Frühjahrstreffen des DASV und der FORGE Sachsen

Bei herrlichem Wetter trafen wir uns mit unseren Freunden diesmal in Celle. Die Nachtwächterführung durch die sehr gut erhaltene Altstadt am Freitag endete in einer urigen Kneipe. Gelernt haben wir, dass das Celler Wappen blau – weiß ist, wie bei den Bayern – nur nicht so kleinkariert.

Die Hauptversammlung am Samstag Vormittag behandelte die Regelarien zügig. Lebhafte Diskussionen über die zukünftige Einbindung unseres Vereins in Verbände prägten diese HV.

Der Nachmittag gehörte den interessanten postgeschichtlichen Vorträgen über die eigentlich gar nicht existierende Feldpost von Braunschweig und die sächsische Bahnpost im Transit. Fachsimpeln, alte Briefe und einige gute Anregungen zur zukünftigen Gestaltung von Ausstellungen begleiteten den Nachmittag.

Beim gemeinschaftlichen Festabend wurde Dieter Jaretzky für 50 Jahre Mitgliedschaft im DASV geehrt.

Geprägt von den freundschaftlichen Kontakten und der guten Stimmung (besonders in der Damenriege) freuen wir uns alle auf das nächste Frühjahrstreffen in München.

Frühjahrstreffen mit Mitgliederversammlung 2011

Frühjahrstreffen 2011 des Deutschen Altbriefsammler-Vereins e.V.

und unserer Freunde von der

Forge SACHSEN

15. – 17. April 2011 im Tryp Hotel, Fuhrberger Straße 6, 29225  Celle

Freitag, 15. April

  • bis 16 Uhr Anreise der Teilnehmer, Eintreffen im Hotel
  • 17.30 Uhr Begrüßungsveranstaltung im Hotel
  • 19.00 Uhr Gemeinsames Abendessen im Hotel
  • 20.00 Uhr Stadtführung mit dem Celler Nachtwächter
  • Anschließend Gemütliches Beisammensein im Tryp Hotel

Sonnabend, 16. April

  • 9:30 Mitgliederversammlung des DASV (Tagesordnung s. u.)
  • 12.30 Uhr Mittagspause
  • 14.00 Uhr Postgeschichtlicher Nachmittag mit  Vorlagen und Besprechungen von Belegen, (bitte interessante Briefe mitbringen), Zeit zum Klönen und Stöbern in den Rundsendeauswahlen des DASV  – dazwischen

Postgeschichtlicher Vortrag von Rolf-Dieter Jaretzky: „Besonderheiten der Braunschweiger Feldpost“

  • 19.00 Uhr Festabend im Tryp Hotel
  • Rahmen- (Damen-) Programm: 10.00 Uhr ab Hotel mit einer Stadtführung

Sonntag, 17. April

  • Vormittags Individueller Besuch des Bomann-Museums, Schlossplatz 7
    oder des Celler Schlosses, Schlossplatz 1, Öffnungszeiten 10 – 17 Uhr

Zur Einstimmung auf Celle der Link zur Städteseite: www.celle-tourismus.de

Einladung zur Mitgliederversammlung 2011

Im Namen des Vorstandes möchte ich alle Mitglieder des Deutschen Altbriefsammler-Vereins e.V. fristgerecht zur Mitgliederversammlung am

Samstag, den 16. April 2011, um 09.30 Uhr,
im Tryp Hotel in 29225 Celle, Fuhrberger Straße 6

sehr herzlich einladen. Nutzen Sie die Gelegenheit und diskutieren Sie persönlich mit den (Vorstands-)Mitgliedern über die Belange unseres Vereines.

Tagesordnung

  1. Begrüßung und Eröffnung
    Genehmigung des Protokolls zur Jahreshauptversammlung 2010 in Hechingen
    (nachzulesen im Rundbrief 486)
  2. Berichte des Vorstandes (nachzulesen im Rundbrief)
  3. Berichte der Kassenprüfer
    3.1  für den Schatzmeister
    3.2  für den Rundsendedienst
  4. Entlastung der Vorstandsmitglieder
  5. Beschlussfassung über den Mitgliedsbeitrag für 2012
  6. Ehrungen
  7. Festlegung von Tagungsorten
    7.1  Herbsttreffen 2011
    7.2  Frühjahrestreffen 2012
  8. Anträge
  9. Verschiedenes (Postvertrags-Projekt, Arbeitsgruppen, Aktuelles aus dem VPhA u.a.)

Anträge zur Tagesordnung richten Sie bitte bis zum 01.04.2011 schriftlich an Klaus Weis, Bruchsaler Str. 10, 76356 Weingarten.

Weingarten, im Februar 2011

Klaus Weis
Präsident des Deutschen Altbriefsammler-Vereins e.V.