Startseite  Pfeil  Briefdiskussionen Pfeil  Neue Wege der postgeschichtlichen Forschung
Neue Wege der postgeschichtlichen Forschung

Waghorn Brief Indien – Frankfurt 1847

Dieser interessante Brief wirft so viele Fragen auf. Wer kann weitere Informationen beisteuern – die vielen Fragezeichen klären?

  • "Through Waghorn´s Agency Calcutta"
  • "privat nach Alexandria" = 2 x Postbetrug
  • per "Egyptian Transit Company (Suez)"


Klick zum Zoomen


Klick zum Zoomen

Die Stationen des Briefes

  • Dum Dum (nahe Calcutta) 19.4.1847 privat über Bombay (von Calcutta geht nicht da die Daten nicht passen)
  • Von Bombay mit der ATALANTA am 1.5 über Aden bis Suez, Ankunft am 18.5.
  • Von Alexandria (Stempel des fr. Postamtes vom 30.5??) mit der OSIRIS am 29.5 bis Malta, Ankunft am 3.6.
  • Von Malta wahrscheinlich mit einem Dampfer der "Neapolitan Steam Ship Company" (?) über Syracuse, Catania, Messina, Neapel, Civita-Vecchia nach Livorno, Ankunft am 10.6. - Der nächste fr. Dampfer legte erst am 10.6 von Alexandria ab. (Marseille wurde wohl nicht angelaufen da die Messagerie Maritime von 1845 bis 1847 die italienischen Häfen nicht anfuhr (soweit mir bekannt))
  • Von Mailand wahrscheinlich über Monza, Como, Colico, Chiavenna, Chur, Wallenstadt, Zürich, Basel, und Freiburg bis Frankfurt mit der Bahn (soweit fertig gestellt) gelaufen.

Porto

  • Gebühr für Waghorn ??
  • Gebühr für die EGYPTIAN TRANSIT COMPANY ??
  • 7 Décimes Alexandria - Malta für den fr. Dampfer (?)
  • 28 Décimes (?) für ???
  • 6 (4) für ??
  • 2.35 ₤ ??
  • 54 Kreuzer deb.??
  • 12 Kreuzer taxe ??

Die EGYPTIAN TRANSIT COMPANY (Suez)
war erst ein Gemeinschaftsunternehmen der P&O und des Paschas. Später übernahm der Pascha alle Geschäftsanteile und führte die Company alleine weiter, er wollte das Geschäft nicht ausländischen "Forwardern" überlassen. Aus der Egyptian Transit Company wurde später die ägyptische Eisenbahn.

Waghorn und der Postbetrug

Da der Brief auf einen französischen Dampfer geladen wurde umging man die britisch/indische Post komplett. Dies war mal wieder "typisch“ für Waghorn aus dem wohl nie ein ehrenwerter Geschäftsmann geworden wäre. Also:

  • Calcutta - Bombay  = Postbetrug (East India Company)
  • Bombay - Alexandria = Postbetrug (GB)

Waghorn hat von 1835 bis 1842 Briefe zwischen Alexandria und Suez befördert. In 1846 - 1847/8 hat er versucht die Route "via Triest" zu etablieren was ihm aber nicht gelang.

Eine sehr gute Übersicht von Michael Houde über die Post des Thomas Waghorn findet man auf:
http://michelhoude.com/Waghorm/ImagesLTW/@WArticle.htm

Weiteres rund um diesen Brief bei storiapostalemagazine.it

Die wichtigsten Fragen

  • Wie ist der Laufweg ab Malta bzw.  ab Mailand?
  • Wie setzt sich das Porto ab Alexandria/Malta zusammen?
  • Kennt jemand die Gebühren von Waghorn und der Egyptian Transit Company?
  • und ... und ...

Haben Sie Anworten zu diesen Fragen oder haben Sie weitere Informationen beizutragen? Bitte senden Sie mir eine Mail. Buschhaus@Postvertraege.de